„Der Ritter in der weißen Rüstung“

Elf klingende Miniaturen stehen im Mittelpunkt dieses halbszenischen Kinder- und Familienkonzerts. Das Publikum begibt sich auf eine spannende Reise von der wechselvollen Kindheit des kleinen Prinzen in der Obhut seiner Mutter Eleonore über die höfische Erziehung des „letzten Ritters“ bis zu seinem ersten Auftritt auf der Bühne der Weltpolitik.

Nach einer Konzeption von Intendant Johannes Reitmeier verfasste der renommierte Tiroler Komponist Hermann Pallhuber auf ein Libretto von Mareike Zimmermann seine „Kinderszenen“ für die Stadtmusikkapelle Wilten. Der bekannte Klangkörper erhält dabei vokale Unterstützung durch drei junge Sängerinnen, einen Schauspieler und den Kinderchor des Tiroler Landestheaters.

Insbesondere junge Zuhörerinnen und Zuhörer können sich von der effektvollen Komposition begeistern lassen und erfahren viel Wissenswertes über den jungen Erzherzog Maximilian und seine Epoche.

IDEE Johannes Reitmeier
MUSIK Hermann Pallhuber
MIT Stadtmusikkapelle Wilten, junge GesangssolistInnen, Kinderchor des Tiroler Landestheaters.
Eine Kooperation mit der Stadtmusikkapelle Wilten

Dirigent: Peter Kostner
Text & Szenische Einrichtung: Mareike Zimmermann
Bühne & Kostüme: Michael D. Zimmermann
Dramaturgie: Johanna Muschong

Erzähler, Max, Lehrer, Herold: Tobias Ulrich
Maria von Burgund: Hannah Weigl
Eleonora, Maximilians Mutter: Annina Wachter
Kunigunde, Maximilians Schwester: Johanna Kapelari

Kinderchor des Tiroler Landestheater
Stadtmusikkapelle Wilten

Aufführung im Kaisersaal in St. Johann: 06.04.2019, 16 Uhr